Nicht die feine englische Art! Adressenfang durch Reisegewinnspiel?

Eben erhielt ich eine E-Mail ohne Absenderangabe mit dem Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider konnten wir Ihnen Ihren Preis nicht übermitteln, da die Kontaktdaten falsch eingetragen worden sind. Bitte tragen Sie Ihre Daten in folgendes Formular erneut ein:

http://www.mau…….-gewinnspiel.com

Nach korrekter Angabe werden wir Ihren Preis in den nächsten Tagen zustellen.

Mit freundlichen Grüßen
Edeltraut Wessner

Customer Support

Man kommt über den Link auf eine Seite, wo man seine Adresse, E-Mail, Telefonnummer und sogar sein Geburtsdatum angeben soll, um einen Luxusurlaub im Indischen Ozean gewinnen zu können. Ich habe nie an diesem Gewinnspiel teilgenommen und werde den Teufel tun, dort meine Daten einzugeben. Denn der Absender war laut E-Mail Quelltext dieser obskure Server: http://london.dnstraffic.net/ mit der Absende-Adresse „nobody@london.dnstraffic.net“.

Interessanterweise findet sich diese E-Mail auch in einer Newsgroup (http://www.meinews.net/no-t155650.html) . Wie die wohl beim Gewinnspiel mitgemacht hat? 😉

Es erscheint ziemlich sicher, daß man mit dieser E-Mail erst Adressen sammeln möchte, um dann die Leute mit Werbung zuzuschütten, und ich finde so etwas absolut fies. Das dort beworbene Hotel gibt es allerdings wirklich. Das Hotel liegt allerdings nicht im Ort Grand Baie, wie es auf der Gewinnspielseite steht, sondern im Ort Grand Gaube und hat auch nur vier Sterne. Ob es von dieser Aktion weiß? Das beschriebene Hotelrestaurant im Gewinnspiel gehört wiederum zu einem ganz anderen Hotel. Was für ein Chaos!

Fies in den Gewinnspiel-AGB:

Wenn der Nutzer seine Einwilligung auf den Webseiten zur Datenverwendung erteilt, erklärt er sich damit einverstanden, dass seine Angaben von den Betreibern der Plattform und den Sponsoren des Gewinnspiels für Marketingzwecke verwendet werden dürfen und er per Post, Telefon, SMS, MMS oder eMail interessante Informationen erhält.

Werbung also sogar per Telefon, SMS und MMS! Upss! Da lasse ich die Finger von!
Ich bin wohl auch nicht der erste, der von dieser Mail betroffen war: Thread im Antispam-Forum

Ich mache lieber bei Reise-Gewinnspielen mit, von denen ich weiss, daß sie auch echt sind.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: